• Ein Projekt der SOINI ASSET IMMOBILIEN Gruppe

  • SOINI ASSET IMMOBILIEN Gruppe
Campus
WO FORSCHUNG TRADITION IST
Forschung

Kern des Forschungscampus ist seit 1957 das inzwischen außer Betrieb genommene und 2004 durch die Forschungsneutronenquelle Heinz Maier-Leibnitz ersetzte „Atomei“. Um das Atomei herum haben sich nach und nach unter Anderem vier Institute der Max-Planck-Gesellschaft, der führenden Einrichtung der Grundlagenforschung, angesiedelt, außerdem fünf Fakultäten der TUM, Einrichtungen der Ludwigs-Maximilians-Universität und der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. 14 europäische Staaten und Brasilien erforschen gemeinsam in der „Europäischen Südsternwarte“ von Garching aus das Weltall. Der Weltkonzern General Electric unterhält auf jedem der Kontinente ein Forschungszentrum, das europäische befindet sich ebenfalls in Garching. Demnächst wird u. A. auch die Fraunhofer Gesellschaft, die führende öffentliche Einrichtung der anwendungsnahen Forschung, drei Institute auf dem Garchinger Campus ansiedeln.

Die Forschungs-Neutronenquelle Heinz Maier-Leibnitz ist mit einer Nennleistung von 20 MW der derzeit leistungsstärkste deutsche Forschungsreaktor. Der Reaktor wird von der Technischen Universität München als zentrale wissenschaftliche Einrichtung betrieben, die keiner Fakultät zugeordnet ist. Die erzeugten Neutronen werden hauptsächlich für die Grundlagenforschung in Physik, Chemie, Biologie und Materialwissenschaften verwendet. Daneben gibt es auch medizinische (Bestrahlung von Tumoren, Herstellung von Kontrastmitteln) und wirtschaftliche (Herstellung von hochdotiertem Silizium) Anwendungen.

Lehre

Auf dem Forschungscampus Garching befinden sich u. A. die Fakultäten für Chemie, Informatik, Maschinenwesen, Mathematik und Physik der Technischen Universität München. Der Campus ist der nach Anzahl der Lehrstühle und der Studenten größte Standort der TUM. Außerdem befinden sich hier mehrere Physik-Lehrstühle der Ludwigs-Maximilians-Universität München und das Ausbildungszentrum der bayerischen Metallwirtschaft.

Auch andere Einrichtungen, z. B. General Electric, bieten Aus- und Weiterbildung für eigene Mitarbeiter und Studenten und für Externe. Der Campus wächst weiter durch neue Einrichtungen, wie z. B. die Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik.